AGENDA REGION BASEL

 
Basel: Anthroposophische Gesellschaft
Paracelsus-Zweig SCALA BASEL, Freie Strasse 89 Information: Telefon 061 270 90 46
Montag: jeweils 20:15 - 21:30 Uhr - Studiengang Anthroposophie durch Marcus Schneider, T 079 255 44 75 Spezielle Themen: Mo 16. Okt. 17, 20:15 Uhr: Chakren und Seelenleib Mo 23. Okt. 17, 20:15 Uhr: Zukunft der Weltevolution Mo 30. Okt. 17, 20:15 Uhr: Licht und Liebe im Karma Zwei künstlerische Kurse: - Sprachgestaltung I : 16:45 - 17:45 - Sprachgestaltung II: 18:00 - 19:00 Uhr Kurs 23. Oktober bis 18. Dezember 2017: Weltenbilder aus dem Umkreis von Chartres: Bernardus Silvestris, Alanus ab Insulis, Brunetto Lattini durch Silke Kollewijn, T 079 813 33 19 Richtpreis CHF 20.00 pro Kursstunde Einstieg jederzeit möglich Dienstag: jeweils 18:00 - 19:30 Uhr, ausser Schulferien "Schwerpunkt Farbe" - Kunstgeschichtliche und ästhetische Betrachtungen zu Fragen der Bildenden Kunst CHF 25.00 pro Einzel-Abend oder CHF 60.00 pro Monat durch Jasminka Bogdanovic, T 061 311 92 02 Mittwoch: jeweils 18:45 - 19:30 Uhr - Eurythmie durch Sandra Schneider, T 079 721 78 63 Eintritt jederzeit möglich; freiwilliger Beitrag Donnerstag: Ein neuer Kurs beginnt im Januar 2018 Leitung: Thomas Meyer Auskunft: info@perseus.ch / T 079 781 78 79 Freitag: jeweils 20:00 - 21:15 Uhr "Das Leben zwischen Tod und neuer Geburt" Grundlage: "Okkulte Untersuchungen über das Leben zwischen Tod und neuer Geburt", Rudolf Steiner, GA 140. durch Otfried Doerfler, T 061 701 47 16 Kursbeginn: 18. August 2017. Dauer bis Juni 2018. Neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind jederzeit herzliche willkommen
 
Mi 18. Okt. 17, 20:00 Uhr
Dreigliederung in ihrer Entstehung
Marcus Schneider Zweigvortrag
 
Mi 25. Okt. 17, 20:00 Uhr
Was kann die Anthroposophische Medizin leisten?
Dr. med. Matthias Girke Öffentlicher Vortrag
 
Mi 01. Nov. 17, 20:00 Uhr
Wenn Räume sprechen könnten
Linda Thomas-Moolman Öffentlicher Vortrag
 
Mi 08. Nov. 17, 20:00 Uhr
Erkrankungen im Seelenleben als Symptom der Zeitlage
Dr. med. Harald Haas Öffentlicher Vortrag
 
So 12. Nov. 17, 17:00 Uhr
Das Gilgamesch-Epos - eingerichtet für die Eurythmie
Freie Eurythmie-Gruppe Stuttgart Regie: Elisabeth Brinkmann Einführung: Marcus Schneider Öffentliche Aufführung
 
Mi 15. Nov. 17, 19:00 Uhr
Ausstellung "In der Mitte steht der Mensch" von Andrea Schumacher
Vernissage Einführung durch Marcus Schneider
 
Mi 15. Nov. 17, 20:00 Uhr
Rudolf Steiners Pädagogik und der Schulungsweg des Lehrers
Florian Osswald Öffentlicher Vortrag
 
Mi 22. Nov. 17, 20:00 Uhr
Gesundes und pathologisches Hellsehen - Ursachen, Wirkungen
Marcus Schneider Öffentlicher Vortrag
 
Mi 29. Nov. 17, 20:00 Uhr
Totengedenken
Ansprache: Marcus Schneider Rezitation: Andrea Pfaehler Musik: Lukas Greiner, Chantal Greiner Zweiganlass
 
Basel: Anthroposophische Gesellschaft Schweiz
Tagungsort: Station Circus, Walkeweg 1, 4053 Basel-Dreispitz
 
Samstag 28.10.17 - 9 - ca. 21.30h
Der Abgrund des Nationalismus + die Zukunft der Menschengemeinschaft
Öffentliche Tagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz. Tagungsprogramm bestellen und sich anmelden: Sekretariat der Schweizer Landesgesellschaft, Tel. 061 706 84 40, Mail: info@anthroposophie.ch
 
Basel: Eisblau Zitronengelb Purpur
19. August - 8. Oktober 2017 Voltahalle, Voltastr. 27, Basel www.eisblau-zitronengelb-purpur.ch
Ausstellung zu Kunst, Experiment, und Wissenschaft der Farbe. Begleitet von dialogischen Interventionen in Konzerten, Kunstbetrachtungen, Lesungen, Workshops und philosophischen Übungen. Die Ausstellung ist in drei Teile gegliedert. Während der gesamten Ausstellungszeit sind immer alle Teile exemplarisch zu sehen, doch der Schwerpunkt wird sich verändern: Zitronengelb – Farbe entdecken 19. August – 3. September 2017 Experimente zu Farbwahrnehmung, Farbentstehung und Farbenlehre: Hier wird der Besucher selbst zum Farbforscher. Purpur – Farbe anwenden 5. – 17. September 2017 Kunstwerke und Rauminstallationen zur Farbe: aktuelle künstlerische Positionen zur Farbe. Eisblau – Farbe verstehen 19. September – 8. Oktober 2017 Optische Experimente zu Licht und Farbe im Kontext der heutigen Physik: Die Versuche Newtons und Goethes, sowie heutige wissenschaftliche Fragen.
 
Basel: Elisabethenkirche Basel
Incanto-Chor Bern, seit 3 Jahrzehnten, unter der Leitung von Marianne Prato.
"Die menschliche Stimme... wartet auf Befreiung" (Valborg Werbeck- Svärdström)
 
Sonntag, 29.Okt. 2017 18:00
Incanto-Chor-Konzert
Werke von W.A. Mozart (Motetten), Petris Vasks (*1946), Frank La Rocca (*1951) und Camille Saint-Saëns (Requiem)
 
Basel: Herzöffnen
Info/Anmeldung: www.herzöffnen.ch info@herzoeffnen.ch In den Ziegelhöfen, Basel
 
Samstag (alle 2 Monate) Zeit: 09.30-13.00
Geführte Gruppe Herzensarbeit
Seelische Verletzungen weg schieben, kostet Kraft und erschöpft. Sich von negativen Gefühlen steuern lassen, macht unglücklich. In der Gruppe werden Sie angeleitet, belastende Gefühle mit offenem Herzen wahr zu nehmen. Leitung: Jolanda Roggero Kosten 75.-- Info/Anmeldung: www.herzöffnen.ch info@herzoeffnen.ch
 
Basel: Konferenzzentrum Borromäum
Byfangweg 6, Basel Info: E.-F. von Allmen, Tel 061 599 36 41
 
Di 14. Nov. 17, 20:00 Uhr
Die Anthroposophie Rudolf Steiners und Anthroposophie der Anthroposophen
Prof. Dr. Karen Swassjan, Basel
 
Di 21. Nov. 17, 20:00 Uhr
Die Anthroposophie Rudolf Steiners und Anthroposophie der Anthroposophen
Prof. Dr. Karen Swassjan, Basel
 
Basel: unternehmen mitte
Gerbergasse 30, Basel Kontakt: Vera Koppehel, vera@arte-vera.com / Tel 076 365 77 55.
 
Do 7., Fr 8., Sa 9. Dez.17, je 20:30 Uhr
TO AXION ESTI - Gepriesen sei! von Odysseas Elytis
Vier Darsteller, musikalische Interventionen, rituelle Bewegungssequenzen, Sprachschöpfungen und ohrenbetäubendes Licht. Aufgeführt vom Ensemble consigne8basel.
 
Arlesheim: Klinik Arlesheim
Pfeffingerweg 1, info@klinik-arlesheim.ch Tel 061 705 71 11, www.klinik-arlesheim.ch
Kunst und …, Malen, plastisches Gestalten: Di 15:45–17:15 mit Juliane Staguhn, Mi 16:00–17:30 mit Andrea Ritter im Pfeffingerhof, Erdgeschoss. Anmeldung: T 061 705 72 70. Do 20:00–21:00 im Saal Therapiehaus. Anthroposophische Studienarbeit. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.
 
So 22. Okt.17
Konzert: Faust-Quartett
mit Birgit Böhme (Violoncello), Ada Meinich (Viola), Simone Roggen (Violine) und Annina Wöhrle (Violine). Freier Eintritt (Kollekte)
 
So. 29. Okt.17
Klavier-Konzert
Hristo Kazakov spielt Werke von Tallis, Händel, Haydn und Bach ("Die Kunst der Fuge"). Freier Eintritt (Kollekte)
 
So 5. Nov.17, 16 Uhr im Therapiehaus
Konzert "in duo animando"
Anita Gwerdes (Violoncello) und Elisabeth Scheyer-Puls (Klavier). Freier Eintritt (Kollekte)
 
Sa 11. Nov.17, 16 Uhr im Therapiehaus
Vernissage Bilder von Irene Amerbacher
Ausstellung im Foyer Haus Wegman vom 11. Nov. 2017 bis 14. Jan 2018
 
So 19. Nov.17, 10:15 Uhr im Therapiehaus
Matinée "Hornklang Basel"
mit Pasqual Deuber, Simon Kissling, David Koerper und Balthasar Dietsche spielen u.a. den „Jagdmorgen“ von Stief, die Sinfonie in C-Dur für 4 Hörner von Molter.
 
Dornach: ATELIERHAUS
Brunnweg 3, 4143 Dornach
 
Sa 28.10. 17:00 - So 03.12. 18:00
Philip Nelson "Thirteen trains and more"
Eröffnung: Sa 28.10. 17:00 Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag 13:00 - 18:00 Apéro mit Musik: So 12.11. 11:00
 
Sa 28.10. 17:00 - So 03.12. 18:00
Philip Nelson "Thirteen trains and more"
Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag 13:00 - 18:00 Apéro mit Musik: So 12.11. 11:00
 
Dornach: Freie Vereinigung für Anthroposophie
Blumenweg 3, 4143 Dornach. J. Morel, Tel 061 703 00 75
 
So 1.+ 22. Okt. 17, 14:00-18:30 Uhr
Rudolf Steiners soziale Dreigliederung
Mit Prof. K. Swassjan, Basel. Kosten Fr 90.- pro Mal/Teilnehmer.
 
So 5. + 26. Nov. 17, 14:00-18:30 Uhr
Rudolf Steiners soziale Dreigliederung
Mit Prof. K. Swassjan, Basel. Kosten Fr 90.- pro Mal/Teilnehmer.
 
So 3. + 10. Dez. 17, 14:00-18:30 Uhr
Rudolf Steiners soziale Dreigliederung
Mit Prof. K. Swassjan, Basel. Kosten Fr 90.- pro Mal/Teilnehmer.
 
Goetheanum: Sektion für Redende und Musizierende Künste
Rüttiweg 45, 4143 Dornach. Tel. +41 61 706 42 42. www.goetheanum.org
 
19.10.2017, 20.00 Uhr
Die Gebärden des denkenden, singenden und sprechenden Menschen
Rudolf Steiner, Franz Brentano und der Ursprung der Eurythmie. Vortrag von Dr. Martin Basfeld (Karlsruhe). Goetheanum, 4143 Dornach. Kostenbeitrag am Saalausgang erbeten.
 
20.10.2017, 19.00 Uhr
Eurythmie Solo- und Duo-Festival Aufführung I
Nordische Stimmungen - Eurythmie und Solovioline. Charlotte Krantz, Eurythmie; Prof. Urmas Vulp, Violine; Göran Krantz, künstlerische Leitung. Manuel De Falla, aus: Siete Canciones Populares Españolas. Maya Fridman, Cello; Konstantyn Napolov, Marimba. Martje Brandsma, Christina Kerssen, Eurythmie. eurythmie-studio-focus. Aus: Beste Freundinnen. Chansons und Lieder aus den Goldenen 20ern - eurythmisch interpretiert. Studio B7. Dorothea Maier und Ulrike Wendt, Eurythmie; Christiane Görner, Sprache und Gesang; Ivan Antonic, Akkordeon.
 
21.10.2017, 15.00 Uhr
Eurythmie Solo- und Duo-Festival Aufführung II
Chant - ein Sterbegesang und eine eurythmische Miniatur. Tille Barkhoff, Eurythmie; Gunnar Haase, Klavier. Aus: "Alles beginnt woanders". Riho Peter-Iwamatsu, Eurythmie; Barbara Stuten, Sprache; Josep-Oriol Miró Cogul, Cello. Carina Schmid und Ilja van der Linden, künstlerische Mitarbeit. Ernest Bloch: "Prayer". Alvaro Castro, Eurythmie; Katharina Mlitz, Viola; Gioia Falk, Coaching. Aus: "Ex oriente Lux". Giovanni Enrico Lo Curto: Patmos und Joseph Beuys: "Wer mit dem inneren Auge zu sehen sucht...". Compagnie Phoenix Berlin. Barbara Mraz, Eurythmie; Giovanni Enrico Lo Curto, Klavier und Komposition; Christian Richter, Sprache, Peter Jackson, Lichtgestaltung.
 
21.10.2017, 20.00 Uhr
Eurythmie Solo- und Duo-Festival Aufführung III
Jannis Ritsos, aus "Chrysothemis". Bettina Grube, Eurythmie; Sighilt von Heynitz, Schauspiel; Joachim Scherrer, Klavier; Rob Barendsma, Regie, Konzept. Música y Euritmia. Elisa Betancor, Eurythmie; Nauzet Mederos, Klavier; Josep-Oriol Miró Cogul, Cello. Aus: "Face to face", im Angesicht mit dem Abschied. J.S. Bach: Chaconne, in Bearbeitung mit Geige/Gesang (nach Helga Thorne). Gia van den Akker, Eurythmie; Yves Ytier, Violine; Friederike Kühl, Gesang; Hélène Schaap, Kostüm; Saskia Mees, Endregie. Benjamin Britten: "Sechs Metamorphosen, nach Ovid". Eurythmy West Midlands. Maren Stott und Rita Kort, Eurythmie; Jinny Shaw, Oboe.
 
22.10.2017, 11.00 Uhr
Eurythmie Solo- und Duo-Festival
Astor Piazzolla: Serie del ángel. Brigitte Mathisen, Eurythmie; Monica Konsmo, Viola; Jie Zhang, Klavier und elektrische Orgel. Kaija Saariaho, aus: Sept papillons. Stefan Hasler, Eurythmie; Josep-Oriol Miró Cogul, Cello. Kaleidoskop Eurythmie und Musik: Melodien für Saxofon, Philip Glass und Remembering Fuego, Musik von Maurice Ravel, Mikel Laboa. Marjorie Taliano-Nordås, Eurythmie; Jie Zhang, Klavier; Richard Lalonde, Saxofon. Aus: "Der gestiefelte Kater". Eurythmietheater Orval. Danuta Swamy von Zastrow, Thomas Feyerabend, Eurythmie; Marcus Violette, Schauspiel; Roberto Hurtado Salgado, Musik; Rob Barendsma, Regie/Choreographie; Katja Nestle, Kostüme; Julian Hoffmann/Stephan Kraske, Lichtkonzept; Christoph von Zastrow, Text; Bettina Grube, künstlerische Mitarbeit.
 
20.-22.10.2017
Eurythmie Solo Duo Festival
Herzliche Einladung zum Solo- und Duofestival! Freischaffende EurythmistInnen zeigen ihre vielfältigen Produktionen und bieten Gelegenheit bei Einführungen, Gesprächen und Workshops das Gesehene zu erfahren und vertieft aufzunehmen. Siehe Programm und Infos: www.goetheanum.org/8418.html